Downloads  Links  Kontakt 
<<<  
Negrini Francesco  

E-Mail: francesco.negrini@vlk.snv.at

Telefon: 0041/77/44 62 935

Lehrfächer: Klarinette

Am VLK seit: 2014


Biografie
Der 1982 in Italien geborene Klarinettist Francesco Negrini ist ein vielseitiger Musiker, dessen Engagement die Tätigkeiten Orchestermusiker, Kammermusiker, Solist, Dirigent sowie Dozent umfasst. Seit 2012 Solo-Klarinettist des Aargauer Symphonie Orchesters (Argovia Philharmonic, CH), arbeitet er gleichzeitig regelmässig in gleicher Rolle mit zahlreichen Orchestern und Ensembles von europäischen Ruf zusammen, wie u.a. den Swiss Chamber Soloists, dem Kammerorchester Basel, dem Sinfonie Orchester Basel und dem Orchestra della Toscana. Er trat unter der Leitung von namhaften Dirigenten wie K. Nagano, C. Abbado, J.E. Gardiner, R. Muti, Y. Temirkanov, D. Gatti und E. Inbal in den renommiertesten Sälen Europas, Südamerikas und Asiens auf.
 
Nachdem er das Konservatorium “Rossini” in Pesaro (It) mit der Höchstnote abgeschlossen hatte und seine Studien in Komposition und Politikwissenschaften fortgesetzt hatte, hat er sich bei Th. Friedli, A. Carbonare und F. Benda auf der Klarinette weitergebildet. Bei letzterem hat er an der Musik-Akademie Basel Konzert-,Lehr- und Solistendiplom mit Auszeichnung abgeschlossen. Daneben hat er sich in Historischer Aufführungspraxis an der Schola Cantorum Basiliensis und in Orchesterleitung an der ZhdK Zürich fortgebildet.
 
Er ist ehemaliger Soloklarinettist des Orchestra Giovanile Italiana, weitere Stationen seiner Erfahrung waren unter anderem das Mitwirken im Orchestra Mozart von C. Abbado und dem Orchestra S. Cecilia in Rom, die Aufführung der Konzerte für Klarinette von C. Nielsen, J. Françaix und W.A. Mozart und die Teilnahme bei zahlreichen Aufnahmen (Deutsche Grammophon, France Musique, SWR, Amadeus, RAI, SRF 2). Als sehr engagierter Kammermusiker ist er Mitglied von verschiedenen Ensemble (Trio Degas, Musique des Lumière, Ensemble Lemniscate) und hat unter anderem mit Musikern wie S. Azzolini, S. Bernardini, E. Abbühl, Ch. Lampert und F. Renggli zusammengearbeitet. Francesco Negrini wurden rund 20 nationalen und internationalen Preise und Anerkennungen bei Instrumentalwettbewerben und von Institutionen zugesprochen, darunter der “V. Bucchi” internationale Preis für Zeitgenössische Musik in Rom 2007, der “W. Boccaccini” Preis in Florenz 2005, der Preis des Schweizerischer Tonkünstlerverein 2009, das Stipendium der Nicati-Deluze in Lausanne 2011 und der M. & C. Dienemann-Stiftung in Luzern 2008 und 2010, der „Jeunesse Musicale Suisse“ Suisa-Preis 2010, der Bundespreis für Künstler der schweizerischen Eidgenossenschaft 2007, der Anerkennung-Preis vom Accademia Chigiana di Siena 2011, sowie Preise bei den internationalen Instrumentalwettbewerben „AUDIMozart!“ in Trient 2006, „Bergamo Music Award“ in Lugano 2009, „M. Fiorindo“ in Turin 2010, „Carlino“ in Udine 2010, „Concours du Festival du Jura“ 2011, „L.Nono“ in Venaria Reale 2011 und beim “Orpheus” Swiss Kammermusikwettbewerb 2012.
 
Auf eine jahrelange Erfahrung als Pädagoge in Italien und in der Schweiz zurückblickend, ist Francesco Negrini seit 2014 Professor für Klarinette und Kammermusik am Vorarlberger Landeskonservatorium Feldkirch.