Downloads  Links  Kontakt 
<<<  
Hartobanu Viktor

E-Mail: viktor.hartobanu@vlk.snv.at

Lehrfächer: Harfe

Am VLK seit: 2017

 
Biografie
Viktor Hartobanu kam 1990 als Kind rumänischer Musiker in Bernburg (Saale) zur Welt. Im Alter von 5 Jahren erhielt er seinen ersten Klavier- und Harfenunterricht von seiner Mutter. Ab dem siebten Lebensjahr wurde er am Klavier von Dorislava Kuntschewa an der Musikschule Coswig (Anhalt) ausgebildet und bereits mit 9 Jahren wurde er in die Nachwuchsförderklasse der Musikhochschule Leipzig aufgenommen, wo er bei Prof. Max Koch an der Harfe und bei Prof. Hanns-Martin Schreiber und Oriol Plans Casal am Klavier unterrichtet wurde.
 
Von 1998 an nahm er regelmäßig am Wettbewerb "Jugend musiziert" teil, wo er im Laufe der Jahre 17 erste Preise sowie 4 Sonderpreise der Sparkasse erhielt. 2006 gewann er beim internationalen Harfenwettbewerb der Franz Josef Reinl-Stiftung in Wien einen zweiten Preis, gefolgt von dem Grand Prix des internationalen Harfenwettbewerbs "Felix Godefroid" in Namur, Belgien. Bei beiden Wettbewerben war er der jüngste Teilnehmer in der jeweiligen Altersgruppe.

Zwischen 2005 und 2008 war Viktor Stipendiat der Jürgen Ponto-Stiftung. Zudem gewann er das Hauptstipendium der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung und ein Stipendium des Wagner-Verbandes Heidelberg, das ihm den Besuch des Ring der Nibelungen in Bayreuth ermöglichte.

2010 absolvierte Viktor sein Studium an der Musikhochschule Leipzig mit dem Diplom nach nur 4 Semestern und gehört somit nicht nur zu den jüngsten Absolventen der Hochschule, sondern auch zu jenen mit der kürzesten Studienzeit. Im Anschluss daran unterrichtete er für ein Trimester an der königlichen Harfenschule "Tamnak Prathom" in Bangkok, Thailand, bevor er ab 2011 an der HEM in Genf bei Prof. Florence Sitruk und ab 2012 am Koninklijk Conservatorium in Brüssel bei Prof. Jana Bouskova jeweils im Master seine Studien vertiefte.

2013 gewann Viktor das Probespiel der Orchesterakademie bei der Staatskapelle Berlin, sodass er für insgesamt zwei Spielzeiten bei zahlreichen Opern- und Ballettaufführungen, aber auch Konzerten der Staatskapelle mitwirkte. So trat er unter der Leitung von GMD Daniel Barenboim, Zubin Mehta, Sir Simon Rattle, Gustavo Dudamel, Daniel Harding und Paul Connelly, sowie mit Musikern wie Anna Netrebko, Placido Domingo, Anna Maria Westbroek, Peter Seiffert, Waltraud Meier, Siegfried Jerusalem, Hans Mazura, Klaus Florian Vogt ua auf. Ebenso gestaltete er viele Kammerkonzerte der Akademie mit, deren Sprecher er auch war.

Er war Gast zahlreicher Festivals, so beim Mecklenburger Festspielfrühling, dem Schwetzinger Mozartfest, dem Bachfest Leipzig, dem Derbyshire Harp Festival und dem Harp Festival in Bukarest. Er trat bereits mit den Heidelberger Philharmonikern, dem Brandenburgischen Staatsorchester, der Staatsphilharmonie Oradea, der Anhaltischen Kammerphilharmonie und anderen Orchestern und Ensembles auf. Es folgten Auftritte für Rundfunk und Fernsehen, so für den ARD, Br, MDR, BBC und TVR.

Viktor besuchte Meisterkurse bei Isabelle Moretti, Germaine Lorenzini, David Watkins, Ion Ivan Roncea, Sylvain Blassel, Fabrice Pierre, Godelieve Schrama und Ursula Holliger, leitete aber auch bereits eigene Meisterkurse in England, Thailand, San Marino und Rumänien. Von 2013 bis 2017 unterrichtete er an der Musikschule Coswig (Anhalt) eine erfolgreiche Harfenklasse mit mehreren Gewinnern nationaler und internationaler Harfenwettbewerbe.

Seine Youtube- und Facebook-Präsenz erzielt bei tausenden Musikfans weltweit Aufmerksamkeit.