Walser-Breuß Herbert

E-Mail: herbert.walser-breuss@vlk.snv.at

Lehrfächer: Trompete, Barocktrompete, Kammermusik/Ensemble, Jazz und Popmusik, Fachdidaktik Jazz und Popmusik, Ensemble Jazz, Arrangement und Komposition Jazz und Popmusik, Theoretische Grundlagen Jazz und Popmusik, Gehör- und Rhythmusschulung Jazz und Popmusik, Geschichte Jazz und Popmusik, Grundlagen der Improvisation, Praxis Jazz und Popmusik (Hohe Bläser)

Biografie
Der Trompeter Herbert Walser-Breuß ist Absolvent des Vorarlberger Landeskonservatoriums bzw. der Musikuniversität „Mozarteum“.

Er konzertiert seit 1991 regelmäßig mit Nikolaus Harnoncourts „Concentus Musicus Wien“, „Il Giardino Armonico Milano“, "La Cetra" (Basel) u.v.m. und ist Mitbegründer des Vorarlberger Barockorchesters „Concerto Stella Matutina”;

Im Bereich des Jazz spielt er u. a. mit den „Dirty Horns“, dem „Jazzorchester Vorarlberg“, der „KDR-Society“, der Formation „Heartbeat“ mit dem norwegischen Perkussionisten Helge Norbakken, den „Erben“ mit Florian Bramböck, den „Scruffy Herberts“ des Bassisten Peter Herbert, der Band "Mose" und in verschiedenen Formationen des „Collective of Improvising Artists“ mit dem Pianisten Peter Madsen;

Mit den genannten Formationen sind bislang rund 90 Tonträger entstanden.  Zuletzt (2018) erschienen "Ins Weite" (Heartbeat), "Never bet the Devil your Head" (Peter Madsen´s Seven Sins Ensemble), "Film Musik" (Mose), "Nuove Invenzioni" und "Cherubini in Wien" mit einer Einspielung des Trompetenkonzerts in E-Dur von J.N. Hummel auf der historischen KIappentrompete, (Concerto Stella Matutina)

Walser-Breuß Herbert
Trompete
Zurück